Logo Praxis Papendorf · Elberg Steinfurt-Borghorst Startseite öffnen

Fachzahnarztpraxis für Parodontologie
     
H.-J. Papendorf
Zahnarzt
Dr. Christina Elberg, geb.Papendorf
Fachzahnärztin für Parodontologie
Master of Oral Medicine in Implantology
 

Kontakt / Impressum

Zahnarzt Papendorf / ElbergZahnarzt Papendorf / Elberg

     


Aktuelles

Informationen

Brückentage
Auch an den "Brückentagen" 30.4., 11.5., 22.5., sowie 01.06. sind wir wie gewohnt für Sie da.

Wir werden 40!
Mit unserem Chef H.-J.Papendorf feiern wir das 40-jährige Bestehen unserer Praxis. Wir bedanken uns bei Ihnen, liebe Patienten, für Ihr jahrelanges Vertrauen, und freuen uns auf die nächsten "40"! Lesen Sie hierzu auch den Artikel der WN.

Was hilft gegen Parodontitis?
zur Mediathek des NDR wechseln Die chronische Entzündung Parodontitis sollte rechtzeitig behandelt werden. Welche Therapien helfen, erklärt Zahnarzt und Parodontologe Prof. Henrik Dommisch.
Sehen Sie hier ein Interview zum Thema "Was hilft gegen Parodontitis?" auf NDR.de

Ein schönes Lachen kann so einfach sein!
Manche Menschen haben von Natur aus strahlend schöne Zähne. Andere haben kleine Schönheitsfehler, die sich mit In-Line® hervorragend korrigieren lassen. In-Line® besteht aus einem Set herausnehmbarer transparenter Schienen, die passgenau an Ihren Zähnen anliegen – ganz ohne Metalldrähte oder Brackets und das gerade im Erwachsenenalter.
Bei Interesse sprechen Sie uns einfach an, um sicher zu stellen, ob eine In-Line® Behandlung auch für Sie infrage kommt.

Diese Kassen zahlen die PZR
Viele Kassen übernehmen die Kosten für die Professionelle Zahnreinigung (PZR). Da die Modalitäten jedoch höchst unterschiedlich sind, war eine adäquate Patientenberatung bisher schwierig. Jetzt schafft eine KZBV-Umfrage unter allen Kassen Abhilfe. Auf 14 Seiten zeigt sie detailliert, welche Kasse unter welchen Bedingungen wie viel der Kosten übernimmt.
Hier geht es zur Umfrage

Zahnzusatzversicherung?
Ihr Online-Vergleichsportal für Zahnzusatzversicherungen im Netz.
www.waizmanntabelle.de.

Nachsorge (Unterstützende Parodontitistherapie: UPT):

Bei der Parodontitis handelt es sich um eine durch Bakterien verursachte Erkrankung, welche eine Nische (Zahnfleischtasche) im Mund besiedeln und dort den Abbau des Zahnhalteapparates mit einer entsprechenden Entzündungsreaktion verursachen. Ziel einer Parodontitistherapie ist es, durch Beseitigung der Bakterien die Entzündung und somit einen weiteren Abbau des Zahnhalteapparates zu stoppen. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass es auch bei suffizientester Mundhygiene nach ca. 3 Monaten zu einer Neubesiedlung der Zahnfleischtasche mit Parodontitisbakterien kommt. Die unterstützende Parodontitstherapie (auch UPT genannt) ist also notwendig, um eine erneute Vermehrung der Parodontitisbakterien zu verhindern.

Ohne diese Nachsorge kehrt die Erkrankung trotz vorheriger Therapie wieder, die Zerstörung des Zahnhalteapparates setzt sich weiter fort. Dies bedeutet, dass ein langfristiger Erfolg der Parodontalbehandlung nicht nur von Ihrer Mitarbeit bei der täglichen Mundhygiene sondern im wesentlichen von der regelmäßigen Betreuung durch das zahnärztliche Praxisteam abhängt. Die Häufigkeit der UPT richtet sich nach dem Schweregrad der Erkrankung und der Anzahl vorhandener Risikofaktoren und wird für jeden Parodontitispatienten mittels einer individuellen Risikoanalyse festgelegt. In den meisten Fällen ist eine UPT alle drei bis sechs Monate notwendig.

Neben der üblichen Prophylaxe (Verbesserung der Mundhygiene, Entfernung der supragingivalen Beläge, Politur der Zahnflächen, Fluoridierung) werden im Rahmen der UPT 1 mal jährlich die Zahnfleischtaschen ausführlich (6 Stellen pro Zahn, Furkationsbefall) gemessen (Parodontalstatus), um eine weiteres voranschreiten der Erkrankung frühzeitig zu erkennen. Mit unserer elektronischen Auswertung Ihres Parodontalbefundes können wir Ihnen sofort Verbesserungen oder Verschlechterungen darstellen. Bei jeder UPT werden Ihre Zahnfleischtaschen mittels Perio Flow gereinigt. Mit diesem Verfahren können die sich neu vermehrenden Parodontitisbakterien aus bis zu 5 mm Tiefen Zahnfleischtaschen durch ein Pulver-Luft-Wasser-Gemischs auf eine sehr schmerzarme und schonende Weise entfernt werden. Aus kurzer Distanz wird hierzu aus einer Düse mit Luft und Wasser verwirbeltes Pulver aus Glycin auf die Wurzeloberflächen in den Zahnfleischtaschen gesprüht. Eine große Kanüle saugt dieses Gemisch während der Behandlung wieder ab. Untersuchungen zeigen, dass durch diese Methode deutlich weniger gesunde Zahnhartsubstanz vom Zahn abgetragen wird als bei herkömmlichen Verfahren. Zum Abschluss einer UPT werden gegebenenfalls in tiefere, aktive Zahnfleischtaschen antimikrobielle Substanzen (Chlorhexamed, lokale Antibiotoka) eingebracht, die ein weiteres "unter Kontrolle" halten der Erkrankung verbessern.

zurück

 

Zahnarzt Papendorf · Elberg Papendorf · Elberg
Zahnärzte
Kolpingstraße 1
48565 Steinfurt-Borghorst
Telefon: 02552 / 1550
Fax: 02552 / 618 63
E-Mail schreiben an:
info@zahnarzt-papendorf.de

 

Papendorf / Elberg Zahnärzte Suchbegriffe: Zahnarzt Borghorst, Praxis, Steinfurt, Borghorst, Zahnarzt, Papendorf, Elberg, Zahnkrankheiten, Arzt, Ärzte, Gesundheit, Sprechzeiten, Medizin, Wochenende, Behandlung, Facharztpraxis, Parodontologie, Hans-Jürgen Papendorf, Christina Elberg, Ästhetische Zahnheilkunde, Endodontie / Wurzelkanalbehandlung, Füllungstherapie, Implantologie, Kinderzahnheilkunde, Parodontologie, Vor- und Nachsorge, Zahnersatz, unterstützende Parodontitistherapie, Zahnheilkunde 60+/ Alterszahnmedizin, Parodontologie, Zahnersatz, Vor- und Nachsorge, Kinderzahnheilkunde Beschreibung: Zahnarztpraxis Papendorf / Elberg in Steinfurt-Borghorst - Ihre Facharztpraxis für Parodontologie-Schwerpunkt Implantologie - Ihr Zahnarzt Borghorst